ENDSPURT - Petition „Frischluft und Naherholung für Dachau und Karlsfeld sichern!“

Die Sammlung der Unterschriften für unsere Petition zur Erhaltung des Freiraums zwischen Dachau und Karlsfeld neigt sich dem Ende zu.

02.10.2017

Wir haben vor, die Unterschriften im November an Landrat Löwl, Oberbürgermeister Hartmann und Bürgermeister Kolbe zu übereichen.

Es ist bisher eine stattliche Anzahl zusammen gekommen, wofür wir uns bereits jetzt bei allen Helfern bedanken, die unermüdlich in Dachau und Karlsfeld an verschiedenen Standorten im Einsatz waren und Unterschriften gesammelt haben. Im Bild bei einem Infostand am Ernst-Reuter-Platz Bernhard Lauth von der BI Grünzug Dachau + Karlsfeld und Peter Heller, Ortsvorsitzender BUND Naturschutz Dachau.

Ebenfalls möchten wir uns bei den vielen Menschen bedanken, die privat sehr viele Unterschriften gesammelt haben. Bitte bringen Sie uns noch bis Ende Oktober 2017 alle ganz oder zum Teil ausgefüllten Listen zurück zum BUND Naturschutz, Martin-Huber-Str. 20 in Dachau, damit wir möglichst viele Unterschriften übergeben können. Sie können die Listen auch faxen unter 08131-667580 bzw. eingescannt schicken an bn.kreis.dachau@t-online.de.

Jede einzelne Stimme ist wertvoll für den Erhalt der Fläche!
Sie können uns die Listen auch mailen an bn.kreis.dachau@t-online.de bzw. faxen an 08131-667580.
Vielen Dank, dass so viele Menschen im Landkreis diese Petition unterstützt haben.

Das Aktionsbündnis besteht aus dem BUND Naturschutz in Bayern e.V., Kreisgruppe/Ortsgruppen Dachau und Karlsfeld, der Bürgerinitiative Grünzug Dachau + Karlsfeld, dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV), dem Arbeitskreis heimische Orchideen (AHO), dem Sachausschuss Ökologie u. globale Verantwortung Erzdiözese München und Freising und der Bürgerinitiative anwohnerfreundliche Entwicklung Dachau-Ost e.V.

Petition online unterschreiben