Trauer um Monika Robl

Wir nehmen Abschied

09.11.2020

Liebe Naturfreunde,
 
heute müssen wir eine traurige und schmerzhafte Nachricht übermitteln, Monika Robl ist still von uns gegangen. Sie hat den Kampf gegen den Krebs verloren. Wir und die Natur verlieren damit sehr viel.
 
Das kann jeder bestätigen, der schon mal eine ihrer Führungen erleben durfte. Mit ihren lebendigen Vorträgen entstand für die Zuhörer zum Beispiel im Allacher Forst, auf den Wiesen des Prinzenparks, an der Würm, am Waldschwaigsee oder  Gehölzlehrpfad am Karlsfelder See ein Botanischer Garten. Sie hat uns Sehen gelehrt, schon vor der Haustür, auch in den kleinsten Pflänzchen und Insekten die Ganzheit der Schöpfung zu erkennen. Unseren Speiseplan-Horizont  hat sie mit ihrem Lieblingsthema "essbare Pflanzen" kreativ bereichert. Auf ihre Initiative hin wurde eine Streuobstwiese beim Wasserwerk angelegt.
 
Das Bildungswerk von Dr. Wolfgang Braun im Bund Naturschutz Dachau führte sie liebevoll und kompetent weiter. In ihrer Zugehörigkeit zur Botanischen Gesellschaft München hat sie namhafte Persönlichkeiten für die Vorträge gewinnen können. Aus ihrem wissenschaftlichen Umfeld wurden uns Kenntnisse aus Natur und Forschung nahe gebracht. 
 
Für die Jugend des Landkreises Dachau betreute sie das Bildungsprogramm für Schulen und Kindergärten, das ihr bis zum Schluss sehr am Herzen lag. Naturpädagogen führen hier die Kinder einfühlsam an die Natur heran. Es wird von Kindern und Lehrern gleichermaßen geschätzt.
 
Wir danken Monika von Herzen für ihre temperamentvolle Art uns das Verständnis, aber vor allem auch die Liebe zur Natur weiter gegeben zu haben.
 
In liebevollem Gedenken 
Marion und Erika
BN OG Karlsfeld