Zur Startseite

Über uns

Tipps im Jahresverlauf

Ziele der Biotoppflege unserer Ortsgruppe

Die Bund Naturschutz Ortsgruppe Petershausen pflegt seit vielen Jahren ehrenamtlich gemeindliche Biotope, um die Artenvielfalt in unserer monotonen Kulturlandschaft zu erhöhen und dem Artensterben entgegenzuwirken.

Durch die sehr intensive Landwirtschaft unter Einsatz von erheblichen Mengen an Pestiziden und Herbiziden bleibt vielen Insekten, Schmetterlingen, Amphibien und Vögeln nur noch wenig Lebensraum. Hauptsächlich den Bienen und Hummeln gehen die Nahrungsquellen in Form von Blüten aus.

Wir pflegen derzeit insgesamt knapp 55000 qm Flächen, die aus der intensiven Landwirtschaft genommen wurden. Darunter 43121 qm Streuobstwiesen und artenreiche Blumenwiesen, sowie 11700 qm Saumbiotope an Wegerändern als Kleinbiotope. Ein Rückzugsraum für Vögel, Insekten, Wiesenblumen und allerhand
Kleingetier. Zugleich sind die Obstbäume auf den Streuobstwiesen eine Attraktion für Wanderer nicht nur bei der prächtigen Baumblüte im Frühjahr. Auf diese Art und Weise versuchen wir, dem Rückgang der Arten entgegen zu wirken.

Im Gemeindebereich Petershausen können wir durch die richtige Pflege der Biotope
wichtige Refugien für eine Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten erhalten.

Dazu gehören:

  • Verzicht auf Dünger und Pestizide
  • Abschnittweise und alternative Mahd
  • Mähgut abfahren
  • Aushagerung von Flächen
  • Mahd zum richtigen Zeitpunkt (Deckung für Tiere und Insekten erhalten)
  • Entsorgung von Müll und Bauschutt
  • Bekämpfung von Neophyten
  • Gehölzpflege und Obstbaumschnitt
  • Aufstellung von Nisthilfen für Vögel und Hornissen

Impressionen (Bilder durch Klick vergrößern)